Die Basis der Zukunft ist unsere Geschichte

Kennzeichnend für unsere Vergangenheit, die Gegenwart wie auch die Zukunft sind

Zuverlässigkeit, Qualität und Freude an ungewöhnlichen Aufgabenstellungen und komplexen Lösungen.


Am 1. Juli 1970 als klassischer Garten- und Landschaftsbaubetrieb gestartet, erweiterte sich unser Familienunternehmen schnell.
Wir bauten zunächst an und bezogen 1975 den neuen Firmensitz in

Hamburg Wilhelmsburg mit Büro, Werkstatt und Maschinenhalle, wo wir bis heute ansässig sind.


Immer am Puls der Zeit und mit dem ständigen Ziel, höchsten Ansprüchen gerecht zu werden,

entwickelten wir uns schnell weiter.



Wachstum und Veränderung


Im Zuge des Baus und der Gestaltung von größeren Außenflächen
erweiterten wir unsere Kompetenzen im Erd- und Tiefbau.



1980 firmierte das Unternehmen um zur Günther Meyer Garten- und Landschaftsbau, Erd- und Tiefbau GmbH.



1987 entstand in unmittelbarer Nähe ein Schüttgutlager mit 10.000 m².



1990 trat Sohn Wulf Lobmeyer nach seinem Studium und ersten Berufsjahren als Ingenieur und Landschaftsarchitekt in das Unternehmen ein. Seit 1995 war er Gesellschafter und verantwortlicher Geschäftsführer von Günther Meyer.



1995 erfolgte die Aufstockung des Bürogebäudes auf 330 m².



2000 anerkannter Fachbetrieb für Grundstücksentwässerung



2009 Präqualifizierung für den Bereich Landschaftsbauarbeiten (Nr. 101.000491).



2018 entstand ein weiteres Schüttgutlager mit 3.500 m² in Hamburg Neuland.



2018 Begann die Erweiterung unserer Kernkompetenzen um den Kabelleitungstiefbau.



2020 trat Herr Max Lorenz Hagenbeck nach der Übernahme der Günther Meyer durch die Hagenbeck Industries GmbH, als kaufmännischer Geschäftsführer in das Unternehmen ein.



Zum Oktober wurde mit dem Einstig des Technischen Geschäftsführer Herrn Jonas Plett der nächste Schritt für die Nachfolge beschritten, sodass Wulf Lobmeyer das Unternehmen zum Jahreswechsel 20/21 in fähige Hände übergeben konnte. Er steht der neuen Geschäftsführung weiterhin beratend zur Verfügung.



2021 wurde eine Umfangreiche Digitalisierungs- und Investitionsphase ergriffen. Die Einführung eines Arbeits- und Gesundheitsmanagementsystems, Betriebliche Altersvorsorge, Erneuerung des Fuhrparks, Aufbau des Geschäftsbereich Elektrotechnik- und Netzmontage, weitere Hallenflächen in Bergedorf bis hin zur Investition in einen eigenen Saugbagger zur Auslieferung in 2022 sind nur ein Bruchteil der Wachstumsoffensive, welche sich in der Verdreifachung der Belegschaft binnen eines Jahres widerspiegelt.